Skip to main content

Ihr online VR-Brillen Ratgeber-Magazin!

VR-Brillen Vergleich 2019 – die besten VR-Brillen im Überblick

123456
Bestseller Preis-Tipp! oculus rift Empfehlung
Modell LG 360 VR (LG Friends) – Virtual Reality BrilleZEISS VR ONE Plus – VR HeadsetSamsung Gear VR Virtual Reality-BrillePlayStation VR – [PlayStation 4]Oculus Rift – Virtual Reality BrilleELEGIANT VR Headset
Bewertung
Preis

81,36 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

41,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

33,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

198,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

468,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenTestberichtKaufenTestberichtKaufenTestberichtKaufenTestberichtKaufenTestberichtNicht Verfügbar

testkriterienVR-Brillen Vergleich – Auswahl zwischen verschieden Systemen

Eine VR Brille ist ein Headset und ziemlich ähnlich einer handelsüblichen Skibrille. Man setzt das Gerät auf und betrachtet durch Vergrößerungslinsen einen hochauflösenden Bildschirm. Im Zuge eines VR-Brillen Vergleichs lassen sich drei Arten von Virtual Reality Brillen unterscheiden:


Mobile VR Brillen: Diese Art von Brillen benutzen Smartphones und deren eingebaute Sensoren, hochauflösende Displays sowie Chips, um die virtuelle Realität zu gestalten.

Professionelle VR Brillen: Diese Art von Brillen für den PC erweitern die Möglichkeiten mit der Nutzung von Trackingsystemen. Diese erfassen die Stelle des Headsets und spezieller Controller im Zimmer und nutzen diese für die Darstellung der Inhalte. Sie sind in der Praxis auch deutlich teurer.

VR Brillen für Konsolen: Diese Art von Brillen ist in der Anschaffung nicht ganz so kostspielig. Auch hier werden das Headset und die Controller mittels einer Kamera erfasst, wodurch eine bewegungsintensive Nutzung möglich ist.


Drei der besten VR-Brillen

Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick über die drei Arten von VR-Brillen.

oculus riftOculus Rift: Im Wettstreit der drei unterschiedlichen Systeme steht diese Brille preislich und hinsichtlich der Leistung am mittleren Platz. Zum Betrieb braucht man einen entsprechend leistungsfähigen Computer mit einer guten Grafikkarte. Angeschlossen wird die Brille über HDMI sowie zumindest zwei USB 3.0-Anschlüsse. Die Gesamtauflösung beträgt 2160 mal 1200 Pixel. Die Controller ausgestattet mit Bewegungssteuerung, die für manche Spiele erforderlich sind, müssen noch separat angekauft werden.


htc viveHTC Vive: Die Auflösung entspricht der Oculus Rift, nur der Schliff der Linsen ist anders. Die Systemanforderungen sind nahezu identisch, allerdings braucht die Vive nur einen USB-Port ab 2.0. Im Lieferumfang sind zwei Controller mit Bewegungssteuerung und zwei Tracking-Sensoren enthalten. Mit diesen Sensoren kann man ein großes Gebiet von bis zu 25 m2 für Bewegungen in VR nutzen.


31JV-pnk4LLPlayStation VR: Zum Marktstart verlangte der Hersteller Sony für die Playstation-VR-Brille etwas weniger als 400,- Euro. Zum Einsatz sind eine PlayStation 4 und auch eine Playstation Camera nötig. Die Auflösung ist niedriger und die Kombination aus PlayStation-VR-Brille und der Konsole ist weniger leistungsstark als der für den Betrieb der anderen Brillen notwendige PC.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.